UNSER TEAM

Wir helfen Ihnen gern dabei, Ihren Liebsten ein würdevolles und schönes Leben zu ermöglichen

Humankapital

Unsere Pflegekräfte

Das Beste Team

Jürgen Gentemann

Pflegedienstleiter; Inhaber

Michael Husmann

exam. Krankenpfleger, stellvertretender Pflegedienstleiter

Gerlinde Wendel

Examinierte Krankenschwester

Andrea Dickmann

Examinierte Altenpflegerin

Michael Rudolf

Examinierter Krankenpfleger

Elisabeth Ambrosius

Artzthelferin

Andrea Burg

examinierte Krankenpflegehelferin

Unser Fach-Team besteht aus:

Unsere Mitarbeiter

Die Inhaber und Geschäftsleitung des Ambulanten Pflegedienstes Rheingau Jürgen Gentemann und Rudolf Niesner verpflichten sich die jeweils geltenden Qualitätsmaßstäbe einzuhalten und als dynamischen Prozess weiterzuentwickeln. Dies soll dem Ziel der ständigen Verbesserung unserer Leistungen gegenüber dem Kunden dienen.
Die Pflege wird unter der ständigen Verantwortung der leitenden Pflegekraft und dessen Stellvertreter erbracht.
Die Aufgaben der leitenden Pflegekräfte sind
:
– Aufnahme und Beratungsgespräche
– Fachliche Planung und Überwachung des Pflegeprozesses
– Fachliche Führung der Pflegedokumentationen
– Fachliche Leitung der Dienstbesprechungen
– Dienst und Einsatzplanung
– Pflegevisiten

Unser Stützpunktbüro ist mit einer Verwaltungskraft besetzt und unterstützt kompetent und kundenorientiert die Pflegedienstleitung. Fragen und Probleme können so effizient bearbeitet werden.
Unser Team besteht aus:
– examinierten Krankenschwestern
– examinierten Krankenpflegern
– examinierten Kinderkrankenschwestern
– examinierten Kinderkrankenpflegern
– 1-jährig examinierter Krankenpflegehelferin

 Die Geschäftsleitung verzichtet bewusst auf den Einsatz von Pflegeassistenten und Pflegehelferinnen, da ein Schwerpunkt unserer Arbeit die qualifizierte Behandlungspflege bildet und diese von dieser Mitarbeitergruppe nicht erbracht werden kann. Weiter bieten wir keine hauswirtschaftliche Versorgung an, da diese von uns nicht kostendeckend erbracht würde. Zudem bestehen ausreichende Angebote durch, in unserem Einzugsgebiet ansässige, Hilfsdienste.

Bei der Auswahl unserer Mitarbeiter legen wir größten Wert auf deren fachliche sowie persönliche Eignung, Kundenorientierung, Teamgeist und dem Interesse  an Fort- und Weiterbildung. Die Aufgaben sind in den jeweiligen Stellenbeschreibungen geregelt, die Verantwortlichkeiten in einem Organigramm.

Alle Mitarbeiter verpflichten sich zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen. Sie werden auf der Grundlage unseres Einarbeitungskonzeptes durch Pflegefachkräfte eingearbeitet. Regelmäßige Pflegevisiten, dass eine fachgerechte und am Bedarf orientierte Pflege erbracht, sowie der Pflegeprozess den veränderten Gegebenheiten angepasst werden wird.
Die berufsfachliche Weiterentwicklung wird in einem Fortbildungsbedarf ermittelt und geplant.  Regelmäßig stattfindende Beurteilungsgespräche mit den Mitarbeitern und der Geschäftsführung geben Hinweise auf Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven für die zukünftige Zusammenarbeit.

Unsere Pflege

Laut unseres Pflegeleitbildes haben sich alle Mitarbeiter zu gemeinsamen Grundsätzen pflegerischen Handelns verpflichtet. Die Grundlage dazu bildet das Pflegemodell nach Monika Krohwinkel mit dem Ziel der Förderung eines ganzheitlichen Pflegeprozesses.

Im Aufnahmegespräche durch die verantwortliche Pflegekraft werden in der Anamnese die pflegerelevanten Daten erhoben. Danach werden in der Pflegeplanung die erhobenen Daten umgesetzt und die Pflege unter Einbeziehung unserer Pflegestandards nach dem neusten Stand der Pflegewissenschaften durchgeführt. Die Pflegeplanung wird regelmäßig ausgewertet und überarbeitet. Die Pflege- und Kurvenvisite dient hier als Prüfinstrument. Um einen erfolgreichen Pflegeverlauf zu ermöglichen werden die Ressourcen unserer Patienten ermittelt, in der Pflegeplanung berücksichtigt und gezielt gefördert. Damit soll immer ein Höchstmaß an Unabhängigkeit für unsere Patienten erhalten oder gar wiedererlangt werden. Die Dekubitusgefahr ermitteln wir mit Hilfe der Nortonskala und sorgen bei Bedarf für die Beschaffung geeigneter Pflegehilfsmittel, um Dekubitalulcera entgegenzuwirken. Bestehende Wunden werden in einer digital gestützten Fotodokumentation hinterlegt, vorausgesetzt, der Patient stimmt dieser Methode zu.

Unsere Pflegedokumentation besteht aus:
– Stammblatt/ Pflegeanamnese
– ärztlichem Anordnungsbogen
– Medikamentenplan
– Hygieneblatt
– Berichtsblatt
– Durchführungskontrolle
– Verlegungsbericht
– Pflegerelevanter Anweisungsbogen

die Dokumentation kann je nach Bedarf erweitert werden mit:
– Lagerungsplan
– Vitalwerte Bogen
– Injektionsplan
– Verbandversorgung/ Dekubitusversorgung
– Einfuhr/ Ausfuhr Bilanzierung
– Nortonskala
– Fotodokumentation

Alle erhobenen Daten unterliegen dem Datenschutz und der Schweigepflicht und werden unter diesen Gesichtspunkten aufbewahrt und im Rahmen dieser Gesetzgebung archiviert.

Wenn ein Kunde unsere Leistungen in Anspruch nehmen will, so wird durch uns ein Kostenvoranschlag und ein Pflegevertrag erstellt. Jeder Mitarbeiter stellt sicher, dass die Kontinuität der Pflege bei Ausfall durch persönliche Übergabe erhalten bleibt. Regelmäßige Teamgespräche sichern ebenfalls die Weitergabe pflegerelevanter Informationen und dienen weiter der optimierten Qualitätsentwicklung.

Wir versuchen durch individuelle Beratung und öffentliche Veranstaltungen zu informieren, zu schulen und zu entlasten.

Um die Gesamtversorgung zu optimieren sind wir gerne behilflich bei der Vermittlung von hauswirtschaftlichen Hilfen, Essen auf Rädern und ambulant – therapeutischen Einrichtungen wie Krankengymnastik, Logopädie und Ähnliches.

Our Mission

Our Mission

Arbeitsabläufe & Ziele

Unter größtmöglicher Einbeziehung der individuellen Wünsche unserer Patienten werden die Einsätze geplant. Dabei achten wir darauf, dass eine Pflegeperson einem bestimmten Patientenkreis zugeordnet wird, welche die Pflege gestaltet und deren Qualität grundsätzlich überwacht. Um die Kontinuität in der Pflege zu gewährleisten, halten wir die Zahl der Vertreter begrenzt. Um die Zufriedenheit unserer Patienten sicherzustellen und unsere Leistungen zu verbessern werden regelmäßig Pflegevisiten und Kundenbefragungen durchgeführt.

Unser Beschwerdemanagement gibt dem Kunden die Sicherheit, dass seine Anliegen ernst genommen und bearbeitet werden. Unsere Rechnungslegung ist transparent. So erhalten unsere Patienten immer eine im Detail genaue Übersicht der Pflegekostenabrechnungen.

Wir verfolgen das Ziel, zum Wohl unserer Kunden die angebotenen Leistungen zu erbringen. Dabei steht für uns der Mensch als Individuum in der Gesamtheit seiner Würde im Vordergrund.

Nach ihm und seinen Bedürfnissen muss alle Pflege, bis hin zu einem menschenwürdigen Lebensende ausgerichtet sein. Wir sind uns darüber im Klaren, dass verschiedene Umstände den hohen Anspruch negativ beeinflussen können. Das soll uns aber nicht davon abhalten uns am Optimum auszurichten.

Nur wer sich am Optimum orientiert kann größtmögliche Leistungen erbringen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schreiben Sie uns an, oder rufen Sie an!

Wenn Sie die Hilfsdienste des Ambulanten Pflegedienst Rheingau interessieren und Sie Hilfe für sich selbst oder eine dritte Person brauchen, melden Sie sich bei uns wegen eines Termins.